Akteursdialog Aller

Aller bei Celle.
Foto: Dani von Eiff

Die Aller gehört zu den Bundeswasserstraßen, die nicht mehr für den Gütertransport genutzt werden. Doch wie können die unterschiedlichen Nutzungsansprüche in Zukunft vereinbart werden? Um die Möglichkeiten für eine ökologische Entwicklung und Nutzung der Aller und ihrer Aue zu erkunden, hat der NABU gemeinsam mit dem niedersächsischen Umweltministerium und der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes einen Dialogprozess initiiert.

Interessen Im Fluss berät den NABU bei der Konzeption und Durchführung dieses Dialogs seit Ende 2014. Unter anderem Interessen Im Fluss hat das erste Akteursforum konzipiert, moderiert und teilweise dokumentiert. Die Ergebnisse des 1. Forums finden Sie hier.

Im Juni 2016 moderierte Interessen Im Fluss das 2. Akteursforum Aller. Im Ergebnis gab es sehr breite Unterstützung, ein Projekt zur ökologischen Entwicklung der Bundeswasserstraße Aller und ihrer Aue im Gleichgewicht mit den anderen Nutzungen vorzubereiten. Mehr Informationen zu der Veranstaltung finden Sie auf den Seiten des NABU hier.